Miteinander voneinander lernen



Nächste Termine

Alle Termine, die weiter als 4 Wochen in der Zukunft liegen bitte als vorläufig betrachten!

--> mehr Termine

Informationen über den SchulWeb-Ring Nächstes Mitglied im SchulWeb-Ring Nächstes Mitglied im SchulWeb-Ring Nächstes Mitglied im SchulWeb-Ring Nächstes Mitglied im SchulWeb-Ring  Ringlogo


Neueste Blogbeiträge

Erste Runde der Matheolympiade geschafft

Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, an dem über 250.000 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 13 teilnehmen. Sie hat eine bis in das Schuljahr 1961/62 zurückreichende Tradition.

 

Die Mathematik-Olympiade verläuft in 3 Stufen:

Die 1. Stufe findet in der Schule statt. 11 Schülerinnen und Schüler aus den beiden 3. Klassen und 9 Schülerinnen und Schüler den 4. Klassen haben im Februar die anspruchsvollen Aufgaben bearbeitet. Die erreichten Punkte sind eingetragen und jetzt müssen wir uns noch einige Wochen gedulden. Dann erfahren wir, wer von uns sich für die 2. Runde, die Regionalrunde, qualifizieren konnte.


Rosenmontag 2016

Alljährlich trafen sich die Schüler und Lehrer in der Pausenhalle, um gemeinsam den Rosenmontag zu feiern. Bei Ententanz und Narhalla Marsch ließen es sich Piraten, Feen, Agenten und Zootiere nicht nehmen ihre prächtigen Kostüme auf dem Werktischlaufsteg zu präsentieren. 

 


Sporthalle der Grundschule Dreilinden wurde zur Opernbühne

Die Souffleuse Aida und Inspizient Papageno der TourneeOper Mannheim waren in die Turnhalle der Grundschule Dreilinden gekommen, um dort zusammen mit den Schülern/innen den Weg in die Welt der Oper zu beschreiten. Dabei durften jeweils zwei Kinder einer Klasse nicht nur zuschauen, sondern auch mitmachen.

Im Mittelpunkt des im wahrsten Sinne des Wortes bunten Treibens stand eine Vielzahl an Arien, mit deren Hilfe die Welt der Oper vor dem Untergang gerettet werden musste. Ein wenig Zauberei fehlte selbstredend auch nicht. Atemberaubend waren neben den Kostümen und der Beweglichkeit der beiden Akteure insbesondere deren Stimmen, allein die hätten den einen oder anderen schon in die Welt eben der Oper entführen können.

Die Kinder waren auch von dem ersten Augenblick an dabei, sie hörten nicht bloß zu, sondern hatten auch Vorschläge und Warnungen parat. Mit Beifall wurde selbstredend nicht gegeizt, insbesondere wenn ihre Mitschüler/innen die Bühne als Piraten und Kinder von nebenan betraten.

Wen wunderte es also, dass am Ende alles gut ausging. Sogar Aida und Papageno fanden zueinander. pb

 

Foto: Bordfeld



--> alle Beiträge gibt's im Blog